Lehrgänge/Kurse

Über das Jahr verteilt werden verschiedene Kurse angeboten, sowohl API-Kurse als auch individuell gestaltbare Reitlehrgänge, u.a. Jugendreitlehrgänge.

Dressurlehrgang: „Wer rastet der rostet“

Das Ziel des Kurses ist es den Teilnehmern pferdegerechtes und harmonisches Reiten zu vermitteln. Wir wollen die Pferde zur Mitarbeit anregen und so typische Winterarbeit leisten. Der Kurs beinhaltet vier Reiteinheiten, mit jeweils maximal zwei Reitern, sowie zwei Theorieeinheiten.

Kosten: 80€ (+20€ Schulpferdenutzung)

Körpersprache 

Ein Angebot nicht nur für alle Reit begeisterte sondern hier sind auch Nicht Reiter herzlich Willkommen. Die Kommunikation zwischen Pferden untereinander läuft weitgehend nonverbal ab. Die Teilnehmer sollen durch die Arbeit mit den Pferden ihre eigene Körpersprache kennen lernen, um das gelernte sogar in Ihrem Alltag ohne Pferde anwenden können.

Kosten: 15€ pro Teilnehmer

Vom Boden aufs Pferd

Hier wird eine Kombination aus Bodenarbeit und Reiten angeboten. Wir wollen zunächst einmal sehen in welchen Situationen Bodenarbeit Sinn macht. Deshalb werden zunächst alle Pferde einzeln unterrichtet. Die darauffolgende Einheit wird am Boden sein. Es soll für jedes Pferd eine Individuelle Lösung gefunden werden. In den nächsten Einheiten ist es das Ziel die Bodenarbeit zu verbessern und davon beim Reiten zu profitieren. Ein Kurs der bei Reiter und Pferd den „Aha-Effekt hervorrufen kann.

Kosten: 100€ mit und ohne eigenem Pferd

Beritt und Reiten

Dieser Kurs beinhaltet – wie der Name schon sagt – auch Beritt. Die Teilnahme sollte daher nur mit eigenem Pferd erfolgen. Von dieser Art Kombikurs kann man sich versprechen, dass auf Probleme des Pferdes eingegangen wird und der Beginn einer Korrektur erfolgt. Es passiert häufig dass Reiter und Pferde auf Grenzen stoßen, die man ohne fremde Hilfe nicht durchbrechen kann. Vieles kann man mit dem Pferd gemeinsam lernen, aber eben nicht alles.

Der Kurs geht insgesamt zweieinhalb Tage: am ersten Tag treffen wir uns nachmittags/abends zum ersten Vorreiten und einer Art Bestandsaufnahme: Was habe ich? Was will ich? Wie erreiche ich meine Ziele? Am Tag darauf folgt am Morgen der erste Beritt, dieser findet selbstverständlich nicht hinter verschlossenen Türen statt sondern öffentlich und alle Inhalte dessen werden dem Besitzer des Pferdes direkt mitgeteilt, folglich kommentierter Beritt. Nach einer kleinen Mittagspause werden die Kursteilnehmer maximal in zweier Gruppen unterrichtet.  Der letzte Tag des Kurses läuft ähnlich ab wie der vorausgegangene Tag, Variationen Erfolgen nur nach Absprache. Am Abend des letzten Tages gibt es eine kleine Feedbackrunde, es wird auf das weitere Training des Pferdes eingegangen.

Kosten: 120€ mit eigenem Pferd

Reiten und Richten

Hierbei handelt es sich um ein allgemein bekanntes Kurskonzept welches hier mit Videoanalysen, Demonstrationen, Reitstunden und theoretischem Unterricht realisiert wird. Ziel ist es das Präsentieren seines Pferdes zu üben und einen Einblick in die Arbeit eines Sportrichters zu bekommen. Das Präsentieren eines Pferdes soll dabei natürlich nicht nur den Zuschauern Spaß machen, sondern auch Reiter und Pferd. Aus diesem Grund ist der Kurs nicht nur für Turnierreiter interessant. Beim Richten wird das Auge des Reiters geschult, man lernt auf was man achten muss, wo man hinschauen muss um die Verbindung zwischen Reiter und Pferd erkennen und eventuell hier und da ein wenig bewerten zu können.

Dieser Kurs geht drei Tage. Am ersten Tag findet ein kleines Testturnier statt, hierbei wird nicht nur benotet sondern auch so viel wie möglich kommentiert. Es soll ein Eindruck gewonnen werden auf welchem Leistungsstand die Pferd-Reiter-Paare stehen. Das Testturnier wird gefilmt und am nächsten Tag analysiert. Morgens gibt es individuellen Einzelunterricht, mittags werden in maximal dreier Gruppen Übungen zur Präsentation der Pferde durchgeführt. Am letzten Tag findet morgens wieder Reitunterricht statt, mittags ein erneutes Testturnier, danach analysieren und besprechen wir die Videos gemeinsam.

Individueller Reitlehrgang

Hierbei sind der Kreativität der Teilnehmer keine Grenzen gesetzt. Man kann in einem solchen Kurs nahezu alle Inhalte behandeln. Vom Signalreiten, über das Passtraining, bis hin zum Springunterricht. Es finden pro Tag zwei Reiteinheiten und eine Theorieeinheit statt. Auch die Theorie wird mit den Teilnehmer abgesprochen, Von Fütterung bis hin zum Schenkelweichen kann nahezu alles besprochen werden. Ein Kurs der sich an alle Interessengruppen, sowie Leistungsstände richtet.

Kosten Einzelunterricht: 100€ (+20€ Schulpferdenutzung)

Kosten Zweierreitstunde: 80€ (+20€ Schulpferdenutzung)

Die Buchung einzelner Einheiten oder halber Tage ist hier kein Problem!

Bautzenhof Trail Tag

Diesen Tag widmen wir um die Geschicklichkeit von unseren Vierbeinern und natürlich auch von uns zu Verbessern. Zunächst gibt es eine kleine Besprechung was alles möglich ist und welche Hindernisse für welches Pferd-Reiterpaar Sinn machen. Dann wird zunächst am Boden geübt, in der zweiten Einheit dann auch von oben.

Kosten: 15€ (+15€ Schulpferdenutzung)

Bodenarbeitskurs

Vom Führen eines Pferdes bis hin zur dressurmäßigen an der Doppellonge wird hier alles dabei sein. Der Kurs ergibt auch die Möglichkeit ein IPZV Longierabzeichen zu machen (bitte auf Anmeldung mit angeben).

Kosten: 100€ mit und ohne eigenem Pferd.

 

IPZV Reitabzeichen Bronze und Silber

Informationen zu diesem Kurs finden sie unter www.ipzv.de

IPZV Basispass

Informationen zu diesem Kurs finden sie unter www.ipzv.de

 

Die Termine für die jeweiligen Kurse findet ihr hier

Anmeldeformular: Anmeldung-Kurse